TOP Ö 5: Bericht der Ortsvorsteherin

Beschluss: einstimmig zugestimmt

Abstimmung: Ja: 7, Nein: 0, Enthaltungen: 0

Bemerkungen:

OVin Ute Guckes-Westenberger gibt zu Protokoll, dass die Spielplätze turnusgemäß im Frühjahr von der Verwaltung kontrolliert werden. Dabei wurde auch die Möglichkeit, den Eingang auf gegenüber liegende  Seite zu verlegen, überprüft (dieses Anliegen wurde in einem Telefongespräch im Januar der zuständigen Abteilung mitgeteilt). Da die Straße „Am Schlabach“ nicht die erforderliche Breite aufweist, kann diese Änderung nicht vorgenommen werden.

Aufgrund dessen wurde die Geschwindigkeitskontrolle in der Straße „Im Wiesenweg“ durch das Ordnungsamt veranlasst. Über die Auswertung wird der OBR in Kenntnis gesetzt.

 

Es folgen noch diverse Redebeiträge zur Hundestation am Kinderspielplatz.

 

Der gewünschte Ortstermin mit Herrn Jansen wird nach Ostern erfolgen. Der OBR bittet um einen Termin (Überdachung der Rutsche u. w.).

 

An der Aktion „Zukunft Dorfmitte“ des Rheingau-Taunus-Kreises kann sich jede Bürgerin und jeder Bürger (Vorraussetzungen auf der Homepage des Rheingau-Taunus-Kreises zu entnehmen) bewerben.

 

Für die Europa- und Bürgermeisterwahl am 26.05.2019 ist die Zusammensetzung des Wahlvorstandes komplett. Mitbürgerinnen und Mitbürger können sich bei der Verwaltung als freiwillige Wahlhelferinnen/Wahlhelfer in Idstein-Kern melden.

 

OVin Ute Guckes-Westenberger schlägt vor, von den Sachmitteln aus 2017 die kaputte Bankbohle bei der Sitzgruppe hinter der Willi-Mohr-Halle (Bouleplatz) zu ersetzten und einen Abfalleimer aufzustellen.

 

OBR-Mitglied Winfried Urban stellt den Antrag, dem Kauf der Bankbohlen zuzustimmen.