Betreff
Bauantrag zum Anbau an ein bestehendes, denkmalgeschütztes Wohnhaus und Rekonstruktion des denkmalgeschützten Gebäudes, Langgasse 18a, Idstein-Heftrich
Vorlage
339/2021
Art
Beschlussvorlage

Beschluss:

1.       Der Bauantrag zum Anbau an ein bestehendes, denkmalgeschütztes Wohnhaus und Rekonstruktion des denkmalgeschützten Gebäudes, Langgasse 18a, Idstein-Heftrich, Flur 5, Flurstück 21/1 (Anlage zur Drucksache-Nr. 339/2021) wird zur Kenntnis genommen.

2.       Der folgenden Abweichung von § 3 (2) der Bausatzung der Stadt Idstein über die Gestaltung baulicher Anlagen im Ortskern des Stadtteiles Heftrich (Nr. 634) wird zugestimmt:

- Einbau von Dachflächenfenstern zwischen den Sparren anstatt Gauben zur Erhaltung des historischen Dachstuhls und auf dem Anbautrakt.

Begründung:

Der Bauherr hat das im alten Ortskern von Heftrich gelegene Grundstück Langgasse 18 vor einigen Jahren erworben und wohnt dort mit seiner Familie. Zu dem Anwesen gehört unter anderem ein erhaltenswertes Fachwerkwohnhaus, das ursprünglich um 1680 errichtet wurde und als Einzelkulturdenkmal unter besonderem Schutz steht.

Das Gebäude soll grundlegend saniert werden, wobei unter anderem die Fachwerkkonstruktion mit alten Eichenbalken ergänzt und die Gefache mit Lehmsteinen ausgemauert werden sollen. Der derzeit eingeschossige Wohnhausanbau, der nicht denkmalgeschützt ist, soll aufgestockt und als Erweiterung der Wohnfläche genutzt werden.

Das Dachgeschoss des Fachwerkgebäudes soll erstmalig zu Wohnzwecken ausgebaut werden.

Nach den Vorgaben der Denkmalschutzbehörden sollen zur Erhaltung des historischen Dachstuhls keine Dachgauben zur Belichtung der Wohnräume eingebaut werden, sondern lediglich zwischen den Sparren gelegene Dachflächenfenster. Die Planung sieht daher den Einbau von vier Dachflächenfenstern im Altbau auf der nicht von der Langgasse einsehbaren Dachfläche zum Nachbargrundstück vor. Auf der Hofseite ist ein weiteres Dachflächenfenster im Anbautrakt vorgesehen.

Der Einbau der Dachflächenfenster widerspricht den Vorgaben der Bausatzung für den Ortskern Heftrich. Gemäß § 3 (2) sind "als Dachaufbauten nur Einzelgauben mit Satteldach oder Zwerchhäuser zugelassen. Liegende Dachfenster, Dacheinschnitte, Dachloggien sind nicht zugelassen."

Verwaltungsseitig wird vorgeschlagen, der Abweichung von der Bausatzung zuzustimmen, da die Denkmalfachbehörden sich aufgrund der Erhaltung des historischen Dachstuhls für den Einbau von vier Dachflächenfenstern auf der nicht von der Langgasse einsehbaren Dachfläche anstatt der Gauben ausgesprochen haben. Auch wurde der Einbau eines Dachflächenfensters auf dem Anbau hofseitig befürwortet.

Im Übrigen ist die Überarbeitung der Bausatzung für den Ortskern Heftrich vorgesehen.

Anlagen:

Übersichtsplan und Planunterlagen Bauantrag